Anschrift: Schützenverein Harzberg Glashütte von 1933 e.V.
  Willi Steinmeier
  Am Harzberg 7
  32676 Lügde
   
Vertretungsberechtigter Vorstand: Willi Steinmeier  (1. Vorsitzender)
  Ralf Wiehemeier (2. Vorsitzender)
Registergericht: Amtsgericht Lemgo
Registernummer: VR 50150
Inhaltlich Verantwortlicher Bernd Gehrken
gemäß § 6 MDStV  
E-Mail: sv-info@harzberg-glashütte.de
Internet: http://www.harzberg-glashütte.de
  http://www.xn--harzberg-glashtte-g3b.de

 


 

Datenschutzerklärung im Sinne der DSGVO für den

 Schützenverein Harzberg-Glashütte e.V. 

 

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist eine Verordnung der Europäischen Union, mit der die Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch private Unternehmen, Vereine und öffentliche Stellen EU-weit vereinheitlicht werden. Dadurch soll einerseits der Schutz personenbezogener Daten innerhalb der Europäischen Union sichergestellt, andererseits der freie Datenverkehr innerhalb des Europäischen Binnenmarktes gewährleistet werden.

Die Verordnung ersetzt die aus dem Jahre 1995 stammende Richtlinie 95/46/EG zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr.

Zusammen mit der sog. JI-Richtlinie für den Datenschutz in den Bereichen Polizei und Justiz bildet die DSGVO seit dem 25. Mai 2018 den gemeinsamen Datenschutzrahmen in der Europäischen Union.

Verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutzgesetze, insbesondere der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), betreffend den Schützenverein Harzberg-Glashütte e.V. und diese Homepage, ist der Schützenverein Harzberg-Glashütte e.V., vertreten durch seinen Vorstand.

Der Schützenverein Harzberg-Glashütte e.V. erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten seiner Mitglieder (Einzelangaben über persönliche und sachliche Verhältnisse) unter Einsatz von Datenverarbeitungsanlagen (EDV) zur Erfüllung der gemäß seiner Satzung zulässigen Zwecke und Aufgaben, beispielsweise im Rahmen der Mitgliederverwaltung.

Hierbei handelt es sich insbesondere um folgende Mitgliederdaten:   

Name und Anschrift des Vereinsmitglieds,
Bankverbindung (falls Lastschrifteinzug vorgesehen und vereinbart),
Telefonnummern (Festnetz ggf. Mobilfunk) sowie ggf. E-Mail-Adresse,
Geburtsdatum,
Staatsangehörigkeit
Lizenzen (Waffenschein, Schießleiterlizenz etc.),
Ehrungen (Beförderungen, langjährige Vereinsmitgliedschaft etc.),
Funktion(en) im Verein (Vorstand, Offizierskorps) und
gegebenenfalls Angaben im Hinblick auf das Waffenrecht.

Der Schützenverein Harzberg-Glashütte e.V. hat Versicherungen (z.B. eine Vereins-Haftpflichtversicherung) abgeschlossen oder schließt solche ab, aus denen er und / oder seine Mitglieder im Schadensfall Leistungen beziehen können. Soweit dies zur Begründung, Durchführung oder Beendigung dieser Verträge erforderlich ist, übermittelt der Verein personenbezogene Daten seiner Mitglieder (Name, Adresse, Geburtsdatum oder Alter, Funktion(en) im Verein, etc.) an das zuständige Versicherungsunternehmen. Der Verein stellt hierbei vertraglich sicher, dass der (die) Empfänger(in) die Daten ausschließlich dem Übermittlungszweck gemäß verwendet.

Im Zusammenhang mit seinen Schießübungen, sowie sonstigen satzungsgemäßen Veranstaltungen, veröffentlicht der Verein ggf. personenbezogene Daten und Fotos seiner Mitglieder auf seiner Homepage und/oder übermittelt Daten und Fotos zur Veröffentlichung an Print- und Telemedien sowie elektronische Medien. Dies betrifft insbesondere die Nennung von Königspaaren bei Schützenfesten und ähnlichen Veranstaltungen, Ehrung von Jubilaren, Ergebnisse von Schießwettbewerben, Wahlergebnisse bei Vorstandswahlen, sowie, bei sportlichen oder sonstigen Veranstaltungen, die Nennung anwesender Vorstandsmitglieder und sonstiger Funktionäre. Die Veröffentlichung / Übermittlung von Daten beschränkt sich hierbei auf die Daten, die in direktem Bezug zur Organisation bzw. Außendarstellung des Vereinslebens nötig sind. Hierzu gehören, Name, Anschrift, Vereinszugehörigkeit, Funktion im Verein, und ggf. Alter oder Geburtsjahrgang.

Als Mitglied des Deutschen Schützenbundes ist der Verein verpflichtet, bestimmte personenbezogene Daten über seinen Landesverband dorthin zu melden.

Im Zusammenhang mit der Organisation und der Entwicklung des Landes- bzw. Bundesverbandes, des Sportbetriebes in den entsprechenden jeweiligen übergeordneten Verbandshierachien (WSB, Schützenkreis Lippe) sowie sonstigen satzungsgemäßen Veranstaltungen der übergeordneten Verbandshierachien  übermittelt der Verein ggf. personenbezogene Daten und Fotos seiner Mitglieder an diese zur Bearbeitung und Veröffentlichung.

Übermittelt werden an den WSB/Schützenkreis Lippe ggf. Name, Anschrift, Geburtsdatum, Lizenzen, Vereinszugehörigkeit sowie bei Funktionsträgern auch Telefonnummern, Faxnummern und E-Mail-Adressen von Vereinsmitgliedern.

Ein Vereinsmitglied kann jederzeit gegenüber dem Vorstand der Veröffentlichung von Einzelfotos seiner Person widersprechen. Ab Zugang des Widerspruchs unterbleibt die Veröffentlichung / Übermittlung und der Verein entfernt ggf. vorhandene Fotos von seiner Homepage.

Auf dieser Homepage berichtet der Verein auch über Ehrungen und Geburtstage seiner Mitglieder, [ggf. andere Ereignisse mit anderen Daten]. Hierbei werden Fotos von Mitgliedern und folgende personenbezogene Mitgliederdaten veröffentlicht: Name, Vereinszugehörigkeit und deren Dauer, Funktion im Verein und –soweit erforderlich – Alter, Geburtsjahrgang oder Geburtstag. Berichte über Ehrungen nebst Fotos darf der Verein – unter Meldung von Name, Funktion im Verein, Vereinszugehörigkeit und deren Dauer – auch an andere Print- und Telemedien sowie elektronische Medien übermitteln. Im Hinblick auf Ehrungen und Geburtstage kann das betroffene Mitglied jederzeit gegenüber dem Vorstand der Veröffentlichung / Übermittlung von Einzelfotos sowie seiner personenbezogenen Daten allgemein oder für einzelne Ereignisse widersprechen. Der Verein informiert das Mitglied rechtzeitig über eine beabsichtigte Veröffentlichung / Übermittlung in diesem Bereich und teilt hierbei auch mit, bis zu welchem Zeitpunkt ein Widerspruch erfolgen kann. Wird der Widerspruch fristgemäß ausgeübt, unterbleibt die Veröffentlichung / Übermittlung. Anderenfalls entfernt der Verein Daten und Einzelfotos des widersprechenden Mitglieds von seiner Homepage und verzichtet auf künftige Veröffentlichungen / Übermittlungen.

Für die Kommunikation per E-Mail richtet der Verein einen E-Mail-Account ein, der ausschließlich im Rahmen der vereinseigenen Kommunikation zu nutzen ist. Dieser Account ist durch entsprechende Maßnahmen vor einem rechtswidrigen Zugriff (Hacker, Spysoftware etc.) geschützt. Beim Versand von E-Mails an eine Vielzahl von Personen, die nicht in einem ständigen Kontakt per E-Mail untereinander stehen und/oder deren private E-Mail-Adressen verwendet werden, sind die Nachrichten an diese Adressaten als „bcc“ (Blind Carbon Copy) zu versenden. Durch Eintrag in eine entsprechende E-Mail-Liste, gibt das Vereinsmitglied sein Einverständnis zur Nutzung der E-Mail-Adresse für Informationen und Nachrichten den Verein betreffend.

Mitgliederlisten werden als Datei oder in gedruckter Form insoweit an Vorstandsmitglieder, sonstige Funktionäre und Mitglieder herausgegeben, wie deren Funktion oder besondere Aufgabenstellung im Verein die Kenntnisnahme erfordern. Macht ein Mitglied glaubhaft, dass es die Mitgliederliste zur Wahrnehmung seiner satzungsgemäßen Rechte (z. B. Minderheitenrechte) benötigt, wird ihm eine gedruckte Kopie der Liste gegen die schriftliche Versicherung ausgehändigt, dass Namen, Adressen und sonstige Daten nicht zu anderen Zwecken Verwendung finden.

Diese Informationen werden in dem vereinseigenen EDV-System gespeichert. Die personenbezogenen Daten werden durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen vor der Kenntnisnahme Dritter geschützt (u.a. passwortgeschützte Datenträger).

Sonstige Informationen und Informationen über Nichtmitglieder werden von dem Verein intern nur verarbeitet, wenn sie zur Förderung des Vereinszweckes nützlich sind und keine Anhaltspunkte bestehen, dass die betroffene Person ein schutzwürdiges Interesse hat, das der Verarbeitung entgegensteht.

Durch ihre Mitgliedschaft und die damit verbundene Anerkennung der Vereinssatzung stimmen die Mitglieder der Erhebung, Verarbeitung (Speicherung, Veränderung, Übermittlung) und Nutzung ihrer personenbezogenen Daten in dem vorgenannten Ausmaß und Umfang zu. Eine anderweitige, über die Erfüllung seiner satzungsgemäßen Aufgaben und Zwecke hinausgehende, Datenverwendung ist dem Verein nur erlaubt, sofern er aus gesetzlichen Gründen hierzu verpflichtet ist. Ein Datenverkauf ist selbstverständlich nicht statthaft.

Jedes Mitglied hat im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes (insbesondere §§ 34, 35) das Recht auf Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten Daten, deren Empfänger und den Zweck der Speicherung sowie auf Berichtigung, Löschung oder Sperrung seiner Daten.

Da im Schützenverein Harzberg-Glashütte e.V. weniger als 10 Personen ständig mit der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten beschäftigt sind, wird auf die Benennung eines Datenschutzbeauftragten verzichtet.

Der Schützenverein Harzberg-Glashütte e.V. behält sich vor, die auf der Homepage aufgeführte Datenschutzerklärung ggf. anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht.

Diese Datenschutzordnung wurde durch den Gesamtvorstand des Vereins am 06.12.2018 beschlossen und tritt mit der Veröffentlichung auf der Homepage des Vereins in Kraft.

 

Schieder, den 06.12.2018

Schützenverein Harzberg-Glashütte e.V.

Der Vorstand 

 

Für die Erstellung der Datenschutzerklärung wurde u.a. folgende Quelle verwendet:

http://www.ziel-im-visier.de/inhalt/Finanzen,_Steuern_un